Pesquisa Imagens Mapas Play Gmail Drive Calendário Tradutor Mais »
Entrar
Utilizadores de leitores de ecrã: clique neste link para ativar o modo acessível. O modo acessível inclui as mesmas funcionalidades, mas funciona melhor com o seu leitor.

Patentes

  1. Pesquisa Avançada de Patentes
Número de publicaçãoEP0760215 B1
Tipo de publicaçãoConcessão
Número de candidaturaEP19950111900
Data de publicação13 Jan 1999
Data de apresentação28 Ago 1995
Data de prioridade28 Ago 1995
Também publicada comoDE59504826D1, EP0760215A1, US5752530
Número de publicação1995111900, 95111900, 95111900.7, EP 0760215 B1, EP 0760215B1, EP-B1-0760215, EP0760215 B1, EP0760215B1, EP19950111900, EP95111900
InventoresFelix Traintinger
RequerenteBlond & Braun Haarwarenerzeugungs- u. Handels- Ges.m.b.H.
Exportar citaçãoBiBTeX, EndNote, RefMan
Links Externos:  Espacenet, Registo Europeu de Patentes
System zur Befestigung von Fremdhaaren, Haarteilen (Toupet, Haarintegration) mittels Metallhülsen am Eigenhaar
EP 0760215 B1
Resumo  disponível em
Imagens(2)
Previous page
Next page
Reivindicações(2)
  1. Verfahren zum Befestigen von Fremdhaarsträhnen an Eigenhaarsträhnen, wobei die Eigenhaarsträhne und die Fremdhaarsträhne durch eine Metallhülse gezogen werden, die Metallhülse positioniert wird und durch Zusammendrücken mittels einer Klemmzange fixiert wird, dadurch gekennzeichnet,
    daß eine Eigenhaarsträhne aufgenommen und zusammen mit einer Fremdhaarsträhne mittels einer Halteklemme nahe der Kopfhaut fixiert wird,
    daß die Eigenhaarsträhne und die zu befestigende Fremdhaarsträhne zusammen in eine Drahtschlaufe (6) eines Einfädlers eingebracht werden, wobei die Metallhülse über die Drahtschlaufe aufgeschoben ist,
    daß mittels der Drahtschlaufe (6) die Eigenhaarsträhne und die Fremdhaarsträhne durch die Metallhülse gezogen werden,
    daß die Metallhülse mittels der Klemmzange vorgequetscht wird, so daß die Haarsträhnen teilfixiert sind und die Halteklemme abgenommen werden kann und die Metallhülse in die endgültige Position verschoben werden kann und
    daß die Metallhülse nach Anordnung in der endgültigen Position durch nochmaliges Zusammendrücken endgültig fixiert wird.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Vorquetschen der Metallhülse dadurch erfolgt, daß die Metallhülse in eine nutförmige Ausnehmung (1) der Klemmzange eingelegt wird und beim Schließen der Zange durch einen Stempel (2) so deformiert wird, daß ein Klemmeffekt innerhalb der Hülse auftritt und daß zum endgültigen Fixieren der Haarsträhnen die Metallhülse zwischen Flachteilen (3) der Klemmzange gepreßt wird.
Descrição

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Befestigen von Fremdhaarsträhnen an Eigenhaarsträhnen.

Aus der GB-A-2 271 057 ist ein Verfahren bekannt, bei dem Fremdhaare am Eigenhaar nahe der Kopfhaut dadurch befestigt werden, daß jeweils eine Eigenhaarsträhne und eine Fremdhaarsträhne zusammen durch eine Metallhülse gezogen werden und nach dem Positionieren der Metallhülse diese zusammengedrückt und dadurch endgültig fixiert wird. Vor dem Durchziehen der Fremdhaarsträhne durch die Metallhülse wird das Fremdhaar mit Hilfe einer weiteren Hülse gebündelt und fixiert.

Aus der DE-A-2 500 170 ist ein Verfahren zum Anbringen eines Haarteils (oder einer Perücke) unter Verwendung von Eigenhaarsträhnen an der Kopfhaut bekannt. Vor der Befestigung des Haarteils werden die Eigenhaarsträhnen durch Plombenröhrchen, die außerdem Spreizfedersplinte aufweisen, hindurchgeführt, und anschließend werden die Plombenröhrchen mit einer Zange flachgedrückt. Die derartig fixierten Eigenhaarsträhnen werden durch an dem Haarteil befindliche Lochungen durchgefädelt, um das Haarteil an der Kopfhaut des Trägers zu befestigen.

Die Erfindung stellt ein Verfahren zum Befestigen von Fremdhaarsträhnen an Eigenhaarsträhnen zur Verfügung, wobei die Eigenhaarsträhne und die Fremdhaarsträhne durch eine Metallhülse gezogen werden, die Metallhülse positioniert wird und durch Zusammendrücken mittels einer Klemmzange fixiert wird, wobei das Verfahren dadurch gekennzeichnet ist,

  • daß eine Eigenhaarsträhne aufgenommen und zusammen mit einer Fremdhaarsträhne mittels einer Halteklemme nahe der Kopfhaut fixiert wird,
  • daß die Eigenhaarsträhne und die zu befestigende Fremdhaarsträhne zusammen mit einer Drahtschlaufe eines Einfädlers eingebracht werden, wobei die Metallhülse über die Drahtschlaufe aufgeschoben ist,
  • daß mittels der Drahtschlaufe die Eigenhaarsträhne und die Fremdhaarsträhne durch die Metallhülse gezogen werden,
  • daß die Metallhülse mittels einer Klemmzange vorgequetscht wird, so daß die Haarsträhnen teilfixiert sind und die Halteklemme abgenommen werden kann und die Metallhülse in die endgültige Position verschoben werden kann und
  • daß die Metallhülse nach Anordnung in der endgültigen Position durch nochmaliges Zusammendrücken endgültig fixiert wird.

Eine bevorzugte Ausführungsform des erfindungsgemäßen Verfahrens ist dadurch gekennzeichnet, daß das Vorquetschen der Metallhülse dadurch erfolgt, daß die Metallhülse in eine nutförmige Ausnehmung der Klemmzange eingelegt wird und beim Schließen der Zange durch einen Stempel so deformiert wird, daß ein Klemmeffekt innerhalb der Hülse auftritt und daß zum endgültigen Fixieren der Haarsträhnen die Metallhülse zwischen Flachteilen der Klemmzange gepreßt wird.

Die verwendete Metallhülse besteht aus verschiedenen Metallen oder Legierungen, welche für eine optimale Verformung durch Quetschung geeignet sind.

Die Erfindung wird im weiteren anhand eines Ausführungsbeispiels erläutert. Es zeigen:

Fig. 1 oben
eine Klemmzange;
Fig. 2 unten
eine Halteklemme;
Fig. 3 oben
einen Einfädler; und
Fig. 4 unten
eine Metallhülse (vergrößert).

Zur Durchführung des erfindungsgemäßen Verfahrens wird das Eigenhaar fachgerecht durch eine handelsübliche Abteilklammer abgeteilt. Eine Haarsträhne wird aufgenommen und zusammen mit dem Fremdhaar oder Haarteil mittels der Halteklemme nahe der Kopfhaut fixiert. Die Halteklemme besteht aus einem flachen Unterteil aus Metall 7, das durch ein Gelenk 8 mit einem Drahtbügel 9, auf dem sich ein Silikonschlauch 10 befindet, verbunden ist. Der Drahtbügel 9 rastet im geschlossenen Zustand in eine vorstehende Erhöhung 11 am Flachteil, gegenüber dem Gelenk 8, ein.

Über den U-förmigen Metalldraht 6 des Einfädlers wird die Metallhülse bis zum Anschlag aufgeschoben. Der Einfädler besteht aus einem Plastikgriffteil 4 mit einer klemmwirkenden Metallverschraubung 5, in der der feine Metalldraht 6 festgeklemmt wird. Dieser U-förmige Metalldraht (Drahtschlaufe) ist je nach Bedarf verschieden lang und wird beidseitig in der Metallverschraubung festgehalten.

Sodann wird das Eigenhaar und das zu befestigende Haar (oder Haarteil) zusammen in die Drahtschlaufe 6 eingebracht und anschließend durch die Metallhülse gezogen. Die Metallhülse, in welcher sich nun die Haare befinden, wird in die Ausnehmung 1 der Klemmzange eingelegt und durch Zusammendrücken vorgequetscht. Die Klemmzange ist ein Werkzeug aus Niro-Metall, das im Klemmbereich die nutförmige Ausnehmung 1 aufweist, wo die Metallhülse aufgenommen wird. In diese Ausnehmung wird beim Schließen der Zange ein Stempel 2 eingeführt, welcher die Metallhülse so gezielt deformiert, daß ein Klemmeffekt innerhalb der Hülse stattfindet. Vor der Ausnehmung befindet sich beidseitig ein Flachteil 3, welches für eine zusätzliche Pressung benötigt wird.

Nun ist das Haar teilfixiert und die Halteklemme kann jetzt abgenommen werden. Es besteht noch die Möglichkeit, die Metallhülse zu verschieben, um eine optimale Position zu erreichen. Ist die gewünschte Position festgelegt, wird mit dem Flachteil 3 der Klemmzange nun die gequetschte Hülse nochmals zusammengedrückt, und dadurch erfolgt die Endfixierung.

Die Abnahme der so befestigten Haare oder Haarteile erfolgt durch Aufbördeln und Abziehen der gequetschten Metallhülse.

Classificações
Classificação InternacionalA41G5/00, A41G3/00
Classificação CooperativaA41G5/0066, A41G5/0086
Classificação EuropeiaA41G5/00C4C2, A41G5/00C6
Eventos Legais
DataCódigoEventoDescrição
5 Mar 1997AXRequest for extension of the european patent to
Free format text: LT;SI
5 Mar 1997AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A1
Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE
5 Mar 199717PRequest for examination filed
Effective date: 19960703
24 Set 199717QFirst examination report
Effective date: 19970807
13 Jan 1999AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: B1
Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IT LI LU MC NL PT SE
13 Jan 1999PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: ES
Free format text: THE PATENT HAS BEEN ANNULLED BY A DECISION OF A NATIONAL AUTHORITY
Effective date: 19990113
13 Jan 1999REFCorresponds to:
Ref document number: 175544
Country of ref document: AT
Date of ref document: 19990115
Kind code of ref document: T
15 Jan 1999REGReference to a national code
Ref country code: CH
Ref legal event code: EP
25 Fev 1999REFCorresponds to:
Ref document number: 59504826
Country of ref document: DE
Date of ref document: 19990225
31 Mar 1999ITFIt: translation for a ep patent filed
Owner name: DE DOMINICIS & MAYER S.R.L.
13 Abr 1999PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: DK
Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT
Effective date: 19990413
Ref country code: PT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT
Effective date: 19990413
23 Abr 1999ETFr: translation filed
26 Mai 1999GBTGb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
Effective date: 19990429
28 Ago 1999PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: LU
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 19990828
5 Jan 200026NNo opposition filed
29 Fev 2000PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: MC
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20000229
1 Jan 2002REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: IF02
11 Jul 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: GR
Payment date: 20050711
Year of fee payment: 11
12 Jul 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: FR
Payment date: 20050712
Year of fee payment: 11
28 Jul 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: BE
Payment date: 20050728
Year of fee payment: 11
3 Ago 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: NL
Payment date: 20050803
Year of fee payment: 11
4 Ago 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: SE
Payment date: 20050804
Year of fee payment: 11
10 Ago 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: AT
Payment date: 20050810
Year of fee payment: 11
11 Ago 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: CH
Payment date: 20050811
Year of fee payment: 11
Ref country code: DE
Payment date: 20050811
Year of fee payment: 11
24 Ago 2005PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: GB
Payment date: 20050824
Year of fee payment: 11
28 Ago 2006PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: AT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20060828
29 Ago 2006PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: SE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20060829
31 Ago 2006PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: IT
Payment date: 20060831
Year of fee payment: 12
31 Ago 2006PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: LI
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20060831
Ref country code: BE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20060831
Ref country code: CH
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20060831
1 Mar 2007PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: DE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20070301
Ref country code: NL
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20070301
13 Abr 2007REGReference to a national code
Ref country code: CH
Ref legal event code: PL
24 Abr 2007EUGSe: european patent has lapsed
25 Abr 2007GBPCGb: european patent ceased through non-payment of renewal fee
Effective date: 20060828
1 Mai 2007NLV4Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee
Effective date: 20070301
1 Jun 2007REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: ST
Effective date: 20070430
24 Nov 2007PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: GB
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20060828
31 Dez 2007BEREBe: lapsed
Owner name: *BLOND & BRAUN HAARWARENERZEUGUNGS- U. HANDELS- G.
Effective date: 20060831
30 Abr 2008PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: FR
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20060831
31 Out 2008PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: GR
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20070302
30 Set 2009PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: IT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20070828